Gottfried Kellers feuriger Freund

2020, 318 Seiten

130 farbige und sw Abbildungen

gebunden

16 × 24 cm

978-3-03919-522-0

CHF 39.00

Monica Seidler-Hux

Gottfried Kellers feuriger Freund

Johann Ulrich Müller - Romanfigur, Baumeister und Kartograf der USA

Johann Ulrich Müller, als Baumeistersohn in Frauenfeld geboren, ist heute nur noch durch eine Episode in Gottfried Kellers «Der grüne Heinrich» bekannt. Müller war der Jugend- und Schulfreund des späteren Schriftstellers und stand mit ihm eine Zeitlang in regem Briefwechsel. In Kellers teilweise autobiografischem Roman spielte er eine unrühmliche Rolle. Das Urteil der Nachwelt über den echten Müller fiel daher auch mehrheitlich negativ aus: Ihre Beziehung sei «einer der vielen Holzwege» in Kellers Leben gewesen, aus Müller sei «nichts Rechtes geworden». Die Autorin hat sich auf Spurensuche gemacht und Erstaunliches zutage gefördert. In manchem war der feurige Steinmetzgeselle und Architekturstudent Kellers Schicksalsgefährte. Beide standen vermeintlich vor dem Nichts, als ihre ersten Berufsträume platzten. Doch auch der von Schulden geplagte Baumeister rappelte sich wieder auf. Während Gottfried Keller Dichter wurde, wanderte Johann Ulrich Müller nach Übersee aus und fand seine Berufung als Zivilingenieur und Kartograf im Auftrag des amerikanischen Kriegsministeriums.

Monica Seidler-Hux ist Kunsthistorikerin und Germanistin. Sie ist seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Handschriftenabteilung der Zentralbibliothek Zürich. Nach «Martha Haffter 1873–1951» (1999) ist dies ihre zweite Biografie aus dem Thurgau.

Lieferung in die USA bei Bestellung über admin@hierundjetzt.ch

Commentaires de presse

«Seldom will the reader of literary or cultural history – resonant in this case with rich overtones of biography – be favored with such
intellectual transparency, directness, or trust as Monica Seidler-Hux displays in devoting more than a third of her monograph to primary
documentation that undergirds her thesis.» Richard Hacken in the Swiss American Historical Society Review.

«Es ist kaum zu glauben, was Monica Seidler-Hux alles entdeckt und ausgewertet hat, um eine wissenschaftliche fundierte und doch lebhafte Biografie Johann Ulrich Müllers zu verfassen. Sie schreibt anschaulich, sachlich und präzis – auch im Hinblick auf die Vorurteile der Epoche. Ihre Studie ist sowohl für die Keller-Forschung als auch für die Schweizer Geschichte des 19. Jahrhunderts eine Bereicherung.» Manfred Papst in der NZZ am Sonntag

«Eine Rehabilitation erfährt Müller nun durch eine gut geschriebene und unterhaltsame Biografie der Kunsthistorikerin und Germanistin Monica Seidler-Hux. (...) Das sorgfältig gestaltete Buch ist mit zahlreichen Faksimile und historischen Bildern illustriert.» Thurgauer Zeitung

«Mit der Aufschlüsselung der Verbindung zweier zeitweiliger Schicksalsgefährten erhält nicht nur die Keller-Forschung neue Anstösse, auch die Thurgauer Geschichte wird um eine bestechende Persönlichkeit reicher.» thurgaukultur Magazin

«Den Anspruch an Sorgfalt und Genauigkeit, den die Autorin an sich stellt, löst sie vor allen Dingen auch mit fesselnder Detailgenauigkeit ein. Durchweg genüsslich, wie sie das Klischee trockener wissenschaftlicher Aufarbeitung Lügen straft.» thurgaukultur Magazin

«Es macht richtig Freude, dieses Buch in die Hand zu nehmen, darin zu blättern und in Musse zu lesen.» Cartographica Helvetica

«Eine gründliche wie kluge Monografie.» NZZaS

«Eine erhellende wie vergnügliche Rehabilitationsschrift.» thurgaukultur Magazin

«The book has taken the German language to a higher level of stylistic perfection and elegance.» (Prof. Dr. Dwight Page, Bryan College, Dayton)