Gottfried Kellers feuriger Freund

2020, 280 Seiten

120 farbige und sw Abbildungen

gebunden

16 × 24 cm

978-3-03919-522-0

Noch nicht erschienen, November 2020

In Warenkorb legen

Monica Seidler-Hux

Gottfried Kellers feuriger Freund

Johann Ulrich Müller - Romanfigur, Baumeister und Kartograf der USA

Johann Ulrich Müller, als Baumeistersohn in Frauenfeld geboren, ist heute nur noch durch eine Episode in Gottfried Kellers «Der grüne Heinrich» bekannt. Müller war der Jugend- und Schulfreund des späteren Schriftstellers und stand mit ihm eine Zeitlang in regem Briefwechsel. In Kellers teilweise autobiografischem Roman spielte er eine unrühmliche Rolle. Das Urteil der Nachwelt über den echten Müller fiel daher auch mehrheitlich negativ aus: Ihre Beziehung sei «einer der vielen Holzwege» in Kellers Leben gewesen, aus Müller sei «nichts Rechtes geworden». Die Autorin hat sich auf Spurensuche gemacht und Erstaunliches zutage gefördert. In manchem war der feurige Steinmetzgeselle und Architekturstudent Kellers Schicksalsgefährte. Beide standen vermeintlich vor dem Nichts, als ihre ersten Berufsträume platzten. Doch auch der von Schulden geplagte Baumeister rappelte sich wieder auf. Während Gottfried Keller Dichter wurde, wanderte Johann Ulrich Müller nach Übersee aus und fand seine Berufung als Zivilingenieur und Kartograf im Auftrag des amerikanischen Kriegsministeriums.

Monica Seidler-Hux ist Kunsthistorikerin und Germanistin. Sie ist seit 2015 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Handschriftenabteilung der Zentralbibliothek Zürich. Nach «Martha Haffter 1873–1951» (1999) ist dies ihre zweite Biografie aus dem Thurgau.