Land unter Strom

2015, 208 Seiten

12 farbige und 26 sw Abbildungen

gebunden

15,5 × 22,5 cm

978-3-03919-361-5

CHF 39,00

François Walter, Jean Steinauer, Lorenzo Planzi

Land unter Strom

Elektrizität und Politik in der Westschweiz

Die Elektrifizierung hat Landschaft, Produktionsbedingungen und Alltag der Leute in den letzten 120 Jahren markant verändert. Kantone und Gemeinden haben schon früh die Elektrizitätsversorgung monopolisiert, so auch in den Kantonen Freiburg und Neuenburg. Mit der propagierten Energiewende verändern sich die Rahmenbedingungen für die Elektrizitätsproduktion markant. François Walter, Jean Steinauer und Lorenzo Planzi werfen aus diesem Anlass einen Blick auf das Verhältnis von Elektrizitätswirtschaft und Politik in der Langzeitperspektive. Das Buch basiert auf den Archiven der Freiburger Groupe E, einem der wichtigsten Elektrizitätsversorger in der Region zwischen Jura und Voralpen, und erscheint gleichzeitig in französischer Sprache bei Editions Alphil unter dem Titel «Paysages sous tension. Electricité et politique en Suisse occidentale».

François Walter ist Professor für Geschichte an der Universität Genf. Er ist Verfasser der fünfbändigen «Histoire de la Suisse» (2009). Jean Steinauer ist Historiker und Journalist. Er lebt in Freiburg und hat Publikationen zu Freiburg und zur Geschichte der Romandie verfasst. Lorenzo Planzi ist Historiker und promoviert an der Universität Freiburg i. Ü.