Die Schweizer Kuh

2013, 212 Seiten

244 farbige und 9 sw Abbildungen

gebunden

21 × 29.7 cm

978-3-03919-291-5

CHF 59.00

Marc Valance

Die Schweizer Kuh

Kult und Vermarktung eines nationalen Symbols

Die Kuh ist eine Schweizer Ikone. Sie repräsentierte als Symbol die Eidgenossenschaft und den Bundesstaat, sie stand für den Reichtum der bäuerlichen Schweiz und steht bis heute für Qualitäten, die wir Schweizer für landestypisch halten: Verlässlichkeit, Treue, Bodenständigkeit, Gesundheit, Harmonie, Friedfertigkeit, Naturnähe. Von ihrem Bild wird reger Gebrauch gemacht, und zwar mit ganz unterschiedlichen Absichten. Sie spielt in der Produkt- und Politwerbung eine Rolle, sie taugt als dumme Kuh und steht gelegentlich für eine rückständige, der Modernisierung trotzende Schweiz. Das Bild der realen Kuh dagegen ist in der Öffentlichkeit wenig präsent: die Hochleistungskuh, die für die Milch- oder Fleischproduktion zurechtgezüchtet ist und an Viehschauen prämiert wird, die Kuh als Kälbermaschine, die Kuh im Melkstand oder im Schlachthof. Es ist Zeit, die Kuh nicht nur in einzelnen Aspekten abzuhandeln – das Buch legt den Schwerpunkt auf die Kulturgeschichte der Schweizer Kuh und zeigt das Tier in all seinen Facetten mit grosszügigen Bildern und Texten.

Marc Valance, 1943, ist freiberuflicher Journalist und Publizist. Er schreibt für Zeitungen, Zeitschriften und Buchverlage im In- und Ausland. Letzte Veröffentlichungen: "Eingekühlt. Eine Geschichte der künstlichen Kälte" (2007); "Die Kuh als Schweizer Wappentier" (2010); "Alpwandern. Sechzehn Kuh-, Ziegen- und Schafalpen im Schweizer Alpenbogen" (2011).

Commentaires de presse

«Ausführlich beleuchtet dieses Cheestablebook auch die bildnerisch-gestalterische Verwertung des Gesamtkunstwerks Kuh.» (Adrian Krebs, NZZ, 21. Oktober 2013)

«Die Kuh als allgegenwärtiges und multifunktionales Wesen: Sie repräsentiert auch ein gewichtiges Kapitel Schweizer Kulturgeschichte.» (St. Galler Tagblatt, 26. Oktober 2013)

«Ein Buch mit Zwischentexten und sehr vielen, auch witzigen Bildern, Ein tolles Geschenk für Kuhliebhaberinnen und Kuhliebhaber.» (Koni Löpfe, P.S., 19. Dezember 2013)

«Dem Journalisten und Buchautor Marc Valance ist es gelungen, mit 250 kommentierten Bildern aus über fünf Jahrhunderten die unterschiedlichsten Facetten aufzuzeigen.» (Buchtipp, Tages-Anzeiger, 29. Januar 2014)

«Das gediegen gestaltete Bilder- und Lesebuch wird in der nationalen Literatur über das Symbol-, Kult- und Nutztier Kuh einen eigenen Platz einnehmen.» (Ueli Gyr, Schweiz. Archiv f. Volkskunde 110/2014)

«Ein Buch mit Zwischentexten und sehr vielen, auch witzigen Bildern» (P.S.) «frisch, innovativ und plausibel» (SAVk)