C'est la vie

2022, 212 Seiten

21 farbige Abbildungen von Gaëtan Bally

ebook als epub

978-3-03919-978-5

CHF 36.00

Edition papier

Acheter avec:

Rebekka Haefeli

C'est la vie

Unterwegs mit zwei Pionieren der Palliative Care

Der Mediziner Roland Kunz war bis vor Kurzem Ärztlicher Leiter am Zentrum für Palliative Care im Stadtspital Zürich Waid. Eva Bergsträsser leitet die Pädiatrische Palliative Care am Universitäts-Kinderspital Zürich. Beide haben Pionierarbeit in der medizinischen und menschlichen Begleitung von unheilbar kranken Erwachsenen und Kindern geleistet. Die Autorin porträtiert Roland Kunz und Eva Bergsträsser und begleitet sie bei der Arbeit im Spital. Sie lässt die Leserinnen und Leser miterleben, mit welch existenziellen und emotionalen Fragen die Fachleute sowie die Patientinnen, Patienten und deren Familien konfrontiert sind.
Einfühlsam wird an verschiedene Aspekte rund um das Leben im Bewusstsein des Todes herangeführt und aufgezeigt, dass es oft kleine Dinge sind, die den belasteten Alltag leichter und erfüllter machen. Anhand von Recherchen blickt Rebekka Haefeli ausserdem zurück und schildert, wie viel sich in den vergangenen Jahrzehnten in der Palliative Care in der Schweiz verändert hat. Mit fotografischen Reportagen von Gaëtan Bally.

Rebekka Haefeli ist Journalistin und Podcast-Produzentin. Sie lebt in Zürich und arbeitet regelmässig für die Neue Zürcher Zeitung. Mit «Augusta Theler: Mit dem Hebammenkoffer um die Welt» (2017) und «Willy Garaventa. Biografie des Schweizer Seilbahnpioniers» (2019) publizierte sie bereits erfolgreiche Biografien.

Commentaires de presse

«Rebekka Haefeli versteht es mit journalistischer Professionalität, ein wichtiges Thema auf immer wieder anderen Ebenen so zu umkreisen und zu vertiefen, dass es die Leserschaft mitnimmt. Mitnimmt zu den Patienten im Spital, zu den beiden Pionieren der modernen Palliative Care – und vor allem auch zu sich selbst, dem eigenen Lebenskonzept, der eigenen Einstellung zum Leben, zum Sterben und zum Tod. [...] Für das Betrachten der faszinierenden Fotos von Gaëtan Bally muss man sich Zeit nehmen. Sie illustrieren nicht nur den Text, sie sind ein Kunstwerk für sich.» Affolter Anzeiger

«Journalistische und fotografische Höchstleistung» Affolter Anzeiger

«ein Buch vom Leben» Affolter Anzeiger

«sehr informativ, anschaulich und sachlich» Radio SRF2