Authentische Kulissen

2018, 286 Seiten

50 farbige Abbildungen

gebunden

16 × 24 cm

978-3-03919-447-6

CHF 39.00

Thomas Barfuss

Authentische Kulissen

Graubünden und die Inszenierung der Alpen

Raststätten, Shopping-Malls und Einkaufsdörfer: In wenigen Jahrzehnten ist an den kommerziellen Durchgangsorten Graubündens eine neue Welt der perfektionierten Kulisse entstanden. Heidis Heimat lockt von der Autobahn, und das Dorf wird zur reizvollen Bühne für die globale Ware. Aber die Rezepte zur Herstellung durchkomponierter Erlebniswelten haben längst auch die klassischen Tourismusorte erreicht, wo eine passgenaue Inszenierung jene Authentizität schaffen soll, nach der das Publikum verlangt.
Wie haben sich die Inszenierungsmuster in Graubünden seit Beginn des 20.Jahrhunderts verändert? Wie wird im alpinen Raum Authentizität hergestellt? Thomas Barfuss erforscht ausgewählte Orte zwischen Kommerz, Verkehr und Kultur und fördert überraschende Zusammenhänge zutage. Seine Spurensuche führt von der Popularisierung des Heimatstils über den Folklorismus der Wirtschaftswunderjahre zum "Place Making" im Standortwettbewerb.

Commentaires de presse

Thomas Barfuss, Kulturwissenschaftler und Sprachlehrer, hat in Berlin promoviert und lebt in Chur. Zuletzt erschien von ihm «Antonio Gramsci zur Einführung» (2014, mit Peter Jehle). Herausgegeben vom Institut für Kulturforschung Graubünden. Daniel Rohner, Künstler und Fotograf, lebt in Graubünden. 2017 erschien «Dialog mit Mi Fu».

«Dem Buch gelingt auf diese nahezu spielerische Weise eine nachhaltig kritische Auseinandersetzung mit den historischen und gegenwärtigen Entwicklungen einer touristisch strapazierten Region, ohne in SchwarzWeiss-Muster zu verfallen.» Daniel Habit in «Das Argument»

«Barfuss hat ein Buch zum Nachdenken geschrieben, das zur Pflichtlektüre für alle im Tourismus tätigen Personen gehört!» Roland Flückiger in Kunst+Architekter 4/12018

«Eine treffende Kritik am um sich greifenden Folkolrismus im Bündnerland.» Heimatschutz/Patrimoine