Sauerstoff für Kunst und kultur

2019, 176 Seiten

30 sw und farbige Abbildungen

Halbleineneinband

14 × 22 cm

978-3-03919-464-3

CHF 29.00

Noch nicht erschienen, April 2018

Aargauer Kuratorium

Sauerstoff für Kunst und kultur

50 Jahre Kulturgesetz und Kuratorium im Aargau

Der Aargau trägt seit längerer Zeit das Etikett «Kulturkanton». Der Begriff wurzelt im 19. Jahrhundert, hat aber viel mit dem vor 50 Jahren gegründeten Aargauer Kuratorium zu tun, das auf dem 1968 in einer Volksabstimmung angenommenen Kulturgesetz basiert. Das Kuratorium ist ein unabhängiges Fachgremium für die Förderung von Künstlerinnen und Künstlern. Der Aargau wird denn auch seit 50 Jahren für diese vorbildliche Institution beneidet, obwohl er monetär in der Schweizer Kulturförderung weit hinten liegt. Das Buch blickt einerseits zurück und zeichnet die Entstehung des Kulturgesetzes aus dem Geist der 1960er-Jahre nach, schildert die zähen Anfangsjahre und den Weg zur Professionalisierung der heutigen Organisation. Es nimmt aber auch Stimmen von Künstlerinnen und Künstlern auf und reflektiert die heutige Fördertätigkeit im Bereich von Theater, Literatur, bildender Kunst und Musik. Ein literarischer Text wagt einen Blick in die Zukunft der öffentlichen Kunstförderung.

Mit Beiträgen u.a. von Christa Baumberger, Peter Erismann, Hannes Gut, Tom Hellat, Alex Hürzeler, Rolf Keller, Steffi Kessler, Michel Mettler, Daniele Muscionico und Roger Sidler sowie Statements verschiedener Künstlerinnen und Künstler und weiterer Akteure aus der Kulturszene.