Mode, Macht und Tracht

2003, 200 Seiten

32 farbige und 275 sw Abbildungen

gebunden mit Schutzumschlag

23 × 30 cm

978-3-906419-69-5

CHF 78.00

Verein z'Tärbinu Visperterminen

Mode, Macht und Tracht

Kleidungsverhalten in Visperterminen und im Wallis 1700-2000

In der Kleidung spiegeln sich Wandel und Innovationsverhalten, Geschlechterrollen und Generationenkonflikte, Moralvorstellungen und Machtansprüche. Das Verhältnis Stadt – Land findet sich im Trachtenkleid ebenso abgebildet wie der Stellenwert des Traditionalen in einer modernen Gesellschaft. Doch nicht allein die symbolischen, sozialen und politischen Dimensionen von Mode und Tracht interessieren hier. Sich kleiden heisst immer auch, sich selbst und der Umwelt Farbe, Form und Gestalt zu verleihen. Im Sinn einer Ästhetik des Alltags wird deshalb in diesem Bilderbuch dem Sehvergnügen ein besonders breiter Platz eingeräumt.

Pressestimmen

«[...] eine schön gestaltete und reich illustrierte Publikation. [...] Im Zentrum steht vorerst eine Bestandesaufnahme des heutigen Kleidungsverhaltens im Bergdorf und sodann die Walliser Trachtengeschichte, die in manchem, aber nicht in allem der Schweizer Trachtengeschichte entspricht. Antoniettis Ausführungen sind detailreich und weit verzweigt, lassen verbale Überlieferungen ausführlich zu Wort kommen, arbeiten geschickt mit alten Bildquellen und zeigen mancherlei politische, wirtschaftliche und religiöse Stränge der Trachtengeschichte auf.» (Niklaus Oberholzer, Neue Luzerner Zeitung, 30.9.2003)