Luzern. Fotografiert

2020, 144 Seiten

50 sw und farbige Abbildungen

Klappenbroschur

18 × 28 cm

978-3-03919-507-7

CHF 29.00

Markus Schürpf

Luzern. Fotografiert

Menschen und Maschinen - Berge und Bauern 1840 bis 1975

Der Kanton Luzern hat eine reiche Fotografiegeschichte, die mit diesem Band erstmals als Überblick präsentiert wird. Mit der Entwicklung des Tourismus am Vierwaldstättersee entsteht eine vielfältige Fotoszene, die sich vorerst auf die Stadt konzentriert, bald aber auch die ländlichen Zentren wie Beromünster, Sursee, Hochdorf oder Willisau umfasst. Im frühen 20. Jahrhundert wird Luzern mit dem Verlagshaus Bucher und der Zeitschrift «Camera» auch ein wichtiger Vermittlungsort für Fotografie. Die Publikation zeigt die Fotografiegeschichte Luzerns in thematischen Kapiteln zu Personen, Presse und Illustrierte, Gewerbe, Industrie und Tourismus, Architektur und Landschaft, aber geht auch auf den Stand der Dokumentation ein und bietet eine Übersicht der Sammlungen und Archive. Das Buch erscheint zur gleichnamigen Ausstellung im Historischen Museum Luzern (April–Oktober 2020).

Markus Schürpf ist Spezialist für die Geschichte der Fotografie in der Schweiz. Er hat 1999 das Fotobüro Bern gegründet, das sich um die Sicherung und Aufarbeitung von fotografischen Beständen in der Schweiz konzentriert. Bei Hier und Jetzt publizierte er 2006 den Band «Fernschau. Global».