Hotelträume zwischen Gletschern und Palmen

2005, 192 Seiten

224 sw Abbildungen

gebunden mit Schutzumschlag

23 × 30 cm

2., erw. u. korr. Aufl. 07.2005

978-3-906419-24-4

CHF 88.00

Roland Flückiger-Seiler

Hotelträume zwischen Gletschern und Palmen

Schweizer Tourismus und Hotelbau 1830-1920

Die Geschichte der schweizerischen Hotellerie und des Tourismus vor dem Ersten Weltkrieg wird erstmals in einer Gesamtübersicht ausgebreitet. Das Buch führt ein in die Anfänge des Tourismus und vertieft das Thema auf exemplarische Art am Beispiel des Hotelbaus. Ein massgeblicher Teil des bisher unpublizierten Bildmaterials stammt aus dem Archiv des Meiringer Fotohauses Brügger, das landesweit die Entwicklung der Hotellerie dokumentiert hat. Der erste der beiden Bände (vgl. Band II: Hotelpaläste zwischen Traum und Wirklichkeit) führt zu den Tourismusregionen Berner Oberland, Genfersee, Innerschweiz und Wallis.

Roland Flückiger-Seiler (1953) ist diplomierter Architekt und Architekturhistoriker. Abschluss des Studiums an der ETH Zürich mit einer Dissertation zur Geschichte des mittelalterlichen Städtebaus. Langjährige Tätigkeit als Denkmalpfleger in Kanton und Stadt Bern sowie als Forschungsleiter auf dem Gebiet der schweizerischen Architektur- und Kulturgeschichte. Umfangreiche Publikationen zur Schweizer Architektur- und Hotelgeschichte sowie mehrere Lehraufträge an Universitäten und Fachhochschulen im In- und Ausland. Initiator und Jurypräsident der Auszeichnung «Das historische Hotel / Restaurant des Jahres». Mitglied mehrerer Fachorganisationen im Bereich Hotellerie und Tourismus, u.a. Stiftungspräsident von «Swiss Tourism Heritage Hotelarchiv».

Pressestimmen

«Grössenwahn. Ein reich bebilderter Band zur Geschichte der Schweizer Hotellerie in ihren Boomtagen.» (Cash)

«Traumhotels. Ein neuer Fotoband erzählt über die ambitiösen und eleganten Anfänge der Schweizer Hotellerie.» (Coop-Zeitung)