Historischer Atlas der Schweiz

2022, 199 Seiten

120 farbige Karten

gebunden

28 × 24 cm

978-3-03919-542-8

CHF 59.00

Neuauflage/Nachdruck Juni 2022

François Walter, Marco Zanoli

Historischer Atlas der Schweiz

Die gängigen Karten zur Geschichte der Schweiz gehen bis heute zurück auf den «Historischen Atlas der Schweiz» von Karl Schib und Hektor Ammann, erstmals 1951 im Verlag Sauerländer erschienen. Seit den 1950er-Jahren ist die historische Forschung aber weit fortgeschritten; insbesondere das «Historische Lexikon der Schweiz» hat in Bezug auf Kartenmaterial wertvolle Arbeit geleistet. Marco Zanoli begann vor Jahren, Artikel zur Schweizer Geschichte zu verfassen und diese mit Karten zu illustrieren. Zu diesen Karten verfasste der Westschweizer Historiker François Walter einschlägige Einführungen, und das daraus entstandene Werk erschien im Oktober 2020 auf Französisch. Nun liegt der «Atlas historique de la Suisse» leicht überarbeitet und mit einem halben Dutzend weiterer Karten ergänzt auf Deutsch vor. Ein Standardwerk, das einen Überblick zur Schweizer Geschichte von der Urgeschichte bis zur Gegenwart bietet und den aktuellen Forschungsstand einbindet.

Marco Zanoli ist Historiker und Gymnasiallehrer an der Kantonsschule Enge in Zürich. Er hat als Wikipedia-Autor zahlreiche Artikel zur Geschichte der Schweiz verfasst und diese mit Karten illustriert. François Walter war von 1986 bis 2012 Professor für Geschichte an der Universität Genf und nahm zahlreiche Gastprofessuren im In- und Ausland wahr. 2016 erschien seine viel beachtete «Une Histoire de la Suisse».

Pressestimmen

«Die Autoren zeigen auf ihrem Streifzug durch die Geschichte eindrücklich, wie die Eidgenossenschaft politisch immer wieder neu geordnet wurde. Eine packende Zeitreise zu den Anfängen der Schweiz.» Remo Leupin in saldo

«Die beiden Autoren des gediegen gestalteten und angenehm zu berührenden Atlas sind sich seiner genrebedingten
Schwächen natürlich bewusst. Daher zeigen sie die wachsende Eidgenossenschaft fast immer mit ihrer Umgebung, um auf die Verflechtung mit Europa hinzuweisen. Eine feine Linie deutet jeweils die Umrisse der heutigen Schweiz an – und schon hat der Leser zwei Zeiten vor sich. Springt er dann noch vor- und rückwärts zwischen den Seiten und Jahrhunderten, kommen noch mehr Zeiten und auch Räume dazu.
Das ist die wundersame Kraft des Atlas: Seine statischen Tafeln verflüssigen die Geschichte.» Urs Hafner in der NZZ

«Der neue Historische Atlas der Schweiz (...) macht Schweizer Geschichte von 4000 Jahren vor unserer Zeitrechnung bis heute im besten Sinne des Wortes sichtbar.Es ist ein lehrreiches Vergnügen, darin zu blätern und zu lesen.» Christian Müller auf Infosperber

«Im Zeitraffer durch die Schweizer Geschichte.» NZZ