Fülscher heute

2022, 447 Seiten

15 Illustrationen und 80 Fotos

gebunden

21.5 × 16.5 cm

978-3-03919-559-6

CHF 55.00

Susanne Vögeli

Fülscher heute

Kochbuch

Zum 100-Jahr-Jubiläum der legendären Rezeptsammlung von Elisabeth Fülscher blickt dieses Kochbuch zurück in die Geschichte unserer Esskultur. Es bietet einen reichen Fundus von an die heutige Zeit adaptierten Originalrezepten zum Nachkochen und ist ein Must-have für alle Fülscher-Fans.
Elisabeth Fülscher aktualisierte ihre umfassende Sammlung immer wieder. Nun nimmt «Fülscher heute» den Faden auf und spinnt ihn weiter zu einem Buch, das zum Lesen und Kochen anregt. In 15 Kapiteln wird die Kochwelt von damals an unserem Bezug zu kulinarischen Themen gespiegelt. Acht Autorinnen und Autoren erzählen in Essays, weshalb der Mann im «Fülscher» fehlte, was als gesund galt oder inwiefern sich unser Verhältnis zum Tier wandelte. Zu jedem Thema kochte Herausgeberin Susanne Vögeli die Rezepte neu und passte sie an heutige Gewohnheiten an. Dazu erzählt sie schnörkellos und inspirierend von ihren Beobachtungen und Erfahrungen. Mit Texten von Elisabeth Bronfen,
Nadine Brügger, Daniel di Falco, Samuel Herzog, Olivia Kühni, Walter Leimgruber, Daniela Müller und Denise Schmid. Illustriert von Silja Dietiker.

Susanne Vögeli ist ausgebildete Kochlehrerin. Sie eröffnete 1994 in Aarau ihre erste Kochschule. In ihrem Atelier RAUM ACHT beschäftigt sie sich seit Jahren aktiv mit dem Nachlass von Elisabeth Fülscher und ihren Rezepten.

Pressestimmen

«Seit hundert Jahren gibt es das geniale Standardwerk zur europäischen Küche von Elisabeth Fülscher – zuerst noch unter dem Namen ihrer Vorgängerin. Jetzt erscheint eine Hommage mit sanft neu interpretierten Rezepten.» Blick

«Das Kochbuch enthält Essays und 75 sorgfältig kuratierte Rezepte, die Vögeli mit biografischen Begebenheiten und klugen Beobachtungen verknüpft.» NZZ am Sonntag

«Ein Geburtstagsgeschenk sozusagen, ein Blick zurück, mit an die heutige Zeit adaptierten Rezepten, wunderbaren Essays von kochaffinen Autorinnen und Autoren sowie neuen Bildern der Gerichte. Ach, und mit einigen Originalrezepten und gezeichneten Esswaren.» Tages-Anzeiger

«Kochbücher sind auch Lesebücher. Das gilt für dieses ganz besonders. Die Essays bieten vor dem Hintergrund des Fülscher treffende Zeitdiagnosen unserer Tage. Die gelungene Rezeptauswahl ist kurzweilig und zeitgemäss.» Journal Culinaire

«leicht angepasste Fülscher-Rezepte mit wunderschönen Food-Bildern» Blick

«Es geht dabei um mehr als ums Essen» NZZ am Sonntag

«ein neues Werk für die Ewigkeit» Sonntagszeitung

«Fräulein Fülschers unbezwingbarer Geist lebt weiter.» Tagblatt Zürich

«kurzweilig und zeitgemäss» Journal Culinaire