Das Limmattal

2022, 240 Seiten

ca. 200 farbige und sw Abbildungen

gebunden

18.5 × 27.5 cm

978-3-03919-562-6

CHF 49.00

Noch nicht erschienen, Oktober 2022

Helene Arnet, Bruno Meier, Urs Tremp

Das Limmattal

Hinschauen statt durchfahren

Das Limmattal und seine Entwicklung gilt landesweit als Inbegriff des ungebremsten Wachstums und Vorreiter vieler nationaler Projekte: Autobahnen, Shoppingcenter, Hochhaussiedlungen.
Das Tal mit Baden als unabhängigem Zentrum hat aber auch eine eigenartige verfassungspolitische Vergangenheit: Im Grunde Vorfeld von Zürich, war es bis 1798 Teil der eidgenössischen Herrschaft der Grafschaft Baden, bis an die Stadtgrenze von Zürich beherrscht vom Kloster Wettingen. Reformation, Helvetische Revolution und die Gründung des Aargaus brachten eine völlig neue Situation. Das starke Wachstum von Zürich seit der Mitte des 19. Jahrhunderts veränderte die Grössenverhältnisse schliesslich komplett.
Das Limmattaler Autorenteam beleuchtet Geschichte und Gegenwart dieser besonderen Region anhand von Themen wie Natur, Wirtschaft, Siedlung, Verkehr und Kultur. Ein engagierter, frischer Blick auf den Lebensraum von Zehntausenden von Menschen, die gerne hier leben und die Vorteile von Stadtund Naturnähe schätzen.

Helene Arnet (Dietikon), in Schlieren aufgewachsen, ist Historikerin und Redaktorin des Tages-Anzeigers. Bruno Meier (Baden), in Wettingen aufgewachsen, ist Historiker und Verleger, Urs Tremp (Baden) ist Journalist und Redaktor, Erich Berchtold (Dietikon) Grafikdesigner und Fotograf.