Argovia 2022

2022, 200 Seiten

ca. 50 schwarzweisse und farbige Abbildungen

broschiert

15.5 × 22.5 cm

978-3-03919-573-2

CHF 39.00

Historische Gesellschaft des Kantons Aargau

Argovia 2022

Jahresschrift der Historischen Gesellschaft des Kantons Aargau

Die jüngste Geschichte des Kantons Aargau steht im Zentrum der diesjährigen Argovia. Im ersten Beitrag geht Patrick Zehnder auf die Popularität des «Hippietrails» ab Mitte der 1960er-Jahre bis 1979 ein, im zweiten beschreibt er die Jugendbewegung von 1980/81. Astrid Baldinger beschäftigt sich mit der Forschung an erneuerbaren Energien im Kanton Aargau. Dominik Sauerländer schreibt über den Badener Unternehmer Walter Strauss, der als Jude 1938 in Berlin die Novemberpogrome überlebte. Weiter werden Forschungsresultate zu den ersten Frauenturntagen in Aarau 1932 (Yvonne Schüpbach), zur Sammlungspraxis der Mittelschweizerischen Geographisch-Commerziellen Gesellschaft (Rahel Urech) und zum Bestand des Publizisten und Archivars Franz-Xaver Bronner (1758–1850) (Anna Ananieva) präsentiert.