Das vergessene Grand Hotel

2016, 216 Seiten

107 sw Abbildungen

gebunden

16 × 24 cm

978-3-03919-408-7

CHF 39.00    in Euro

Florian Müller

Das vergessene Grand Hotel

Leben und Sterben des grössten Badener Hotels 1876–1944

An jenem Platz, den Mario Botta bald bebauen wird, stand einst ein eindrucksvolles Hotel, das illustre Gäste aus der ganzen Welt anzuziehen vermochte. Fast trotzig bildete das direkt an der Limmat gelegene Grand Hotel einen Gegensatz zu den historisch gewachsenen Bädern. Die monumentalste aller Badener Gaststätten zeugte von 1876 bis 1944 vom beispiellosen Boom des Schweizer Hotelbaus und von dessen tiefem Fall ab 1914.
Florian Müllers Monografie zum grössten Hotel in den Bädern von Baden bettet dessen Geschichte in den nationalen und internationalen Kontext ein. Das reich bebilderte Buch gibt Aufschluss über den technisch innovativen Hotelier Rudolf Bruno Saft, über Hotelgäste, Hotelalltag und -betrieb sowie über den Kurort Baden in den touristischen Krisenjahren ab 1914.

Florian Müller ist gelernter Kaufmann. Nach mehrjähriger Tätigkeit in der Hotelbranche studierte er Geschichte und französische Sprach- und Literaturwissenschaften an den Universitäten Basel und Neuchâtel. Er lebt in Unterentfelden.

Pressestimmen

«Der Historiker Florian Müller lässt in seinem Buch das Bäderquartiert aufleben – und sterben. Und schreibt damit einen Beitrag zur gesamtschweizerischen Tourismusgeschichte.» Tages-Anzeiger

«Der Niedergang eines Hotels wird so weit über das Lokaltypische hinaus zu einem spannenden Kapitel Zeitgeschichte.» St. Galler Tagblatt

«ein Kapitel Zeitgeschichte» St. Galler Tagblatt