Appenzeller Welten

2016, 352 Seiten

18 farbige und 313 sw Abbildungen, 2 CDs mit traditioneller und moderner Appenzellermusik

gebunden

20.5 × 30 cm

978-3-03919-405-6

CHF 79.00    in Euro

Mäddel Fuchs, Albert Tanner

Appenzeller Welten

415,4 km2 im Universum

Die Appenzeller sind, demografisch betrachtet, eine Minderheit. Und doch ist das Appenzellerland in seinem Wesen, seiner Eigenart und Kultur ein Land von Welt. Der Horizont der Bewohnerinnen und Bewohner reicht weit über den Alpstein hinaus.
Mit eigenwilligem Blick nähert sich der Fotograf Mäddel Fuchs in seinem neuen Buch diesem Flecken im Universum. Der umfangreiche Bildteil mit 200 Schwarz-Weiss-Fotografien der letzten 40 Jahre zeigt Menschen und Geschichten jenseits von Gemeinplätzen. 41 Textbeiträge mit Porträts von historischen und zeitgenössischen Persönlichkeiten dokumentieren die Verflechtung der Region mit der Welt. Sieben Übersichtsdarstellungen zur Appenzeller Wirtschaft, Gesellschaft, Sprache, Religion, Literatur und Musik bieten die kulturhistorische Vertiefung.

Mäddel Fuchs, aufgewachsen in Zürich, Cademario TI und Trogen AR, ist freier Fotograf und lebt auf dem Sommersberg bei Gais AR. Seit Jahrzehnten hält er die Welt der Appenzeller im Bild fest. Albert Tanner ist in Teufen AR geboren und lebt heute in Bern. Er ist Spezialist für die Geschichte der Ostschweizer Textilindustrie und hat zur Industrialisierung Appenzell Ausserrhodens promoviert.

Pressestimmen

«Ein wundervoll gestaltetes und ungemein spannendes Buch» A-Bulletin

«Appenzeller Welten vereint 41 Porträts, Bilder und Sachtexte zu einem schillernden Bild des Appenzellerlandes.» St. Galler Tagblatt

«Die Appenzeller: verwurzelt und weltoffen. Das Buch zeigt dies auf vielfältige Weise» NZZ

«Im zweiten Teil folgen meisterhafte Fotos in Schwarz/Weiss, die dem Appenzeller Leben Farbe geben und vielleicht sogar Seele einhauchen.» Appenzeller Freund

«Seine Schwarzweiss-Bilder, begleitet von Gedichten des kürzlich verstorbenen Werner Lutz, erinnern und poetisieren das Bild einer im Verschwinden begriffenen Welt.» Saiten

«Appenzeller Welten ist aber mehr als ein Fotobuch. Der Titel ist Programm. Suggerierte der Begriff Appenzellerland noch Fassbarkeit, Beschreibbarkeit, Einheitlichkeit, steht Appenzeller Welten für Vielfalt, Unterschiedlichkeit, Offenheit.» Tüüfner Poscht

«Mehr als nur Bildband, sondern ein Gesamtwerk für Appenzell-Liebhaber.» Foto Intern

«Einen grossen Teil des starken Buches machen die Fotos von Mäddel Fuchs aus, der seine nähere Heimat seit Jahrzehnten genau und liebevoll beobachtet.» Zeitlupe

«Das schönste Buch des Jahres» A-Bulletin

«Stark» Zeitlupe

«Ein Gesamtwerk für Appenzell-Liebhaber» Foto intern

«vielfältiges Kaleidoskop» Appenzeller Freund

«Ein besonderes Projekt» St. Galler Tagblatt