Das Binntal

2015, 334 Seiten

85 farbige und 43 sw Abbildungen

Halbleinenband

17 × 24 cm

2. Auflage 2015

978-3-03919-313-4

CHF 49.00    in Euro

Gerold Koller

Das Binntal

Exkursionen durch die Zeit

Vor 50 Jahren hat das Binntal mit einem Naturschutzvertrag den Weg zu einer nachhaltigen Zukunft eingeschlagen. Mit dem 2011 vom Bund verliehenen Label "Regionaler Naturpark von nationaler Bedeutung" geht es diesen Weg weiter. Das Binntal ist heute weit über die Region hinaus Vorbild für regionale Entwicklung in den Berggebieten. Landwirtschaft, sanfter Tourismus und das Mineraliengeschäft sind die Lebensgrundlage der knapp 150 Bewohnerinnen und Bewohner.
Der Germanist und Historiker Gerold Koller kennt das Binntal aus erster Hand. Er hat die alte Chronik des Binntals von Pfarrer Karl Jost wiederentdeckt, in die Gegenwart geführt und zahlreiche Zeitzeugen befragt. Mit den Fotografien von Nelly Rodriguez, die den Alltag von heute einfangen, bietet das Lese- und Bilderbuch einen faszinierenden Einblick in die Sorgen, aber auch Potenziale des Berggebiets abseits der grossen Touristenströme.

Gerold Koller, 1948, Germanist und Historiker, war Literaturkritiker und ab 1987 Lehrer an der Kantonsschule Limmattal. Seit 30 Jahren verbringt er regelmässig Zeit im Binntal und hat das Tal und die Leute von Grund auf kennengelernt.

Pressestimmen

«Koller beschränkt sich nicht auf die Aufzählung historischer Fakten, sondern versucht, Lebensumstände und Geschicke in diesem von Bergen umgebenen Landstrich nachzuzeichnen. (...) Er hat mit seinem Buch einer eigenwilligen Talschaft, die um ihr Überleben kämpft, ein kleines, aber feines Denkmal gesetzt.» (Luzius Theler, Neue Zürcher Zeitung)

«‹Das Binntal› ist ein umfassendes, spannendes Werk über Geschichte und Gegenwart geworden.» (Bettina Dyttrich, WOZ, 20.11.2014)

"Ein kleines, aber feines Denkmal" (Neue Zürcher Zeitung)